Posts

Es werden Posts vom 2016 angezeigt.

Bilder direkt aus der Hölle

Bild
Gegenstrom Tandem-Team Hallo zusammen, Die typische Fishteichhöllenhaltung es folgt zwar noch immer kein Rennbericht, aber die ersten Links zu vielen, vielen schönen Bildern, die euren Spaßfight mit der Strecke zeigen. An dieser Stelle bedanke ich mich nun in eurem Namen bei den Fotografen, die uns diese Aufnahmen zur Verfügung gestellt haben.  U13/U15 Power Im Netz habt ihr eine wahre Flut an positiven Rennberichten rausgehauen, dafür ein dickes Danke. Es gab auch schon einiges an Feedback und Ideen, die wir mit in unsere Reflektionsrunde nehmen.  Viel Handarbeit Falko hat nicht nur einen Rennbericht geschrieben, sondern auch noch einen Film gedreht und schon ins Netz gestellt. Dafür nicht nur ein dickes Danke von uns, sondern für den Fall es gibt eine FTH 3.0 auch einen Startplatz.  Da einige Fahrer gefragt haben, was sie mit der Beantwortung der Fragen während des Rennens gewonnen hätten, hier die Antwort: Nichts! Z

Ergebnisse 2016

Bild
Start der U15/U13 Bild von Bernd Kentsch Hallo ihr Helden der Fischteichhölle, Wahnsinn wie zahlreich ihr wieder erschienen seid und wie ihr den von uns allen so geliebten Radsport den Zuschauern wieder präsentiert habt. Faire Wettkämpfe von den Jüngsten (4) bis zu den sehr erfahrenen Sportlern (jenseits der 60). Auch gleich noch ein Lob dafür, dass wir kaum Gelpackungen oder ähnliches bisher entlang der Strecke gefunden haben.  Allerdings haben auch die Zuschauer einen super Job abgeliefert. Danke für die gute Stimmung entlang der Strecke.  Die Strecke mussten wir genehmigungsbedingt und noch kurzfristiger auch wetterbedingt ändern, aber wir glauben es gab trotzdem noch genug Schlamm und Spaß für alle. Die Langstrecke hatte es natürlich besonders schwer, denn bei diesen Bedingungen ist auch ein 20er Schnitt über 86 Kilometer im Flachland kein „Kindergeburtstag“ und wir haben tiefsten Respekt vor allen, die hier gegen die Zeit angetreten sind.  Aber

Es geht bald los - Sonne und Höllenschlamm

Bild
Schilder sind fertig Liebe Teilnehmer, liebe Zuschauer, am Wochenende ist es endlich soweit und der Wettergott zeigt scheinbar Gnade, denn das regnerische Wetter macht für einen Tag am Sonntag Pause. Es ist wirklich Sonnenschein gemeldet und somit wird die „Kieskuhle des Grauens“ ihr wahres Gesicht zeigen. Von oben verlockende Sonne und von unten Höllenschlamm.  Streckenänderungen kamen gut an. Bringt eure Familie und Freunde mit, denn es gibt keine bessere Motivation wie Stimmung am Streckenrand. Macht ihnen den Spaziergang in die Natur schmackhaft, so haben wir leckere Köstlichkeiten nicht nur aus der Region. Unter anderem echten Winzerglühwein aus dem Wonnegau, mit Liebe und Handwerkskunst hergestellte niedersächsische Grillwaren und dazu frisch aufgebackene Brötchen.  Und natürlich das Kuchenbüffet, für das viele Frauen am Samstag stundenlang in der Küche stehen.  Aber wer sich das vermutlich größte und leckerste Kuchenbüffet eines Radrenne